Lexikon · Lasergenerieren

Lexikon

  

Lasergenerieren von A bis Z

 

Hier finden Sie Erläuterungen rund um das Thema Laser-generieren.

Einige ausführliche und sehr wichtige Erläuterungen haben wir unter HÄUFIG GEFRAGT detaillierter erklärt.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht ausreichend sein, steht Ihnen LBC Engineering gerne beratend zur Seite. 

 

 

W

Wegen ihrer hohen Wärmeleitfähigkeit werden im Werkzeug- und Formenbau häufig "Kühleinsätze" partiell aus Kupfer basierenden Werkstoffen hergestellt. Die nominell sehr gute Wärmeableitung funktioniert in der Realität nur bedingt, speziell bei Großserienanwendungen. Oftmals wird die Wärme des Kunststoffes über eine relativ große Fläche in den "Kühleinsatz" aus Kupfer etc. eingetragen und nur über eine sehr überschaubare, kleine Fläche abgeführt. Ebenso ist der Weg vom Wärmeeintrag bis zur abführenden Stelle häufig sehr lang. Somit kommt es bei Serienanwendungen zu einem Wärmestau.

Bei Lasergenerierten Einsätzen ist zwar die Wärmeleitfähigkeit gegenüber Kupfer relativ schlecht. Der Vorteil einer aktiven und konturnahen Temperierung ist allerdings der sehr kurze Weg für den Wärmeübergang. In der Regel liegt dieser unter 2 mm. Somit ist die Wärmeleitfähigkeit, z.B. des 1.2709, für den Erfolg einer aktiven, konturnahen Temperierung nicht relevant.